Konkon 2

Bereits im Herbst haben wir geplant, in Konkon 2 Augenuntersuchungen durchzuführen. Bei zahlreichen Spendenaktionen im Jahr 2012 haben wir nun genug gesammelt, um dieses Projekt nun zu starten.

 

 

22.01.2013 Reihenuntersuchungen

 

Am 22.1. fuhr ein Ärzteteam nach Konkon 2, um dort Augen-Reihenuntersuchungen durchzuführen. Es wurden 160 Personen untersucht, von denen 17 eine Augenoperation nötig haben. Oft reichte auch schon die Anpassung und Ausgabe einer Brille. Leider konnte die Untersuchung wegen des großen Andrangs nicht abgeschlossen werden. Am 12.2. wird ein weiterer Untersuchungstermin angeboten. Dann werden auch viele Schüler untersucht, die dafür extra schulfrei bekommen.

 

05.02.2013 Operationen

17 Personen wurden in die Crystal Eye Clinic nach Accra gebracht. Dort wurden die Operationen durchgeführt. Es waren überwiegend Katarakt-Operationen nötig. Eine Hornhaut-Transplantation musste auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Vor der Operation
Nach der Operation

06.02.2013

Nach einer Nacht im Krankenhaus dürfen die Patienten nach Hause. Zuvor bekommen sie noch eine passende Brille.

12.02.2012

Weitere Augenuntersuchungen in Konkon 2

 

Am 12.2. fuhr das Ärzteteam erneut nach Konkon 2, um weitere Personen zu untersuchen. Die Schule stellte ihre Räume zur Verfügung.

Es wurden ca. 300 Personen untersucht.

Das Ärzteteam kam sehr gut ausgerüstet nach Konkon. Sie brachten viele Medikamente, Brillen und Geräte mit. So konnten viele Behandlungen gleich vor Ort erledigt werden. So wurde z.B. einem Patient ein Stein aus dem Auge entfernt, Allergien wurden mit Medikamenten bekämpft und Brillen wurden angepasst. Bei bisherigen Projekten mussten wir erheblich mehr Patienten die Reise in ein Krankenhaus zumuten.

20.2.2012:

Ein kleiner Teil der untersuchten Personen musste für weitere Untersuchungen und Operationen ins Krankenhaus gebracht werden. Die 13-jährige Susan hatte Grauen Star und konnte operiert werden. Bei zwei weiteren Kindern waren weitere Untersuchungen nötig. Es gab die Überlegung, ob sie in Zukunft eine Blindenschule besuchen müssen. Zum Glück reichte nun aber eine Brillenanpassung, damit sie weiter auf einer normalen Schule bleiben können.

Wir freuen uns sehr, dass mit den gesammelten Spendengeldern dieses Projekt so schnell durchgeführt werden konnte. Wir bedanken uns bei allen Spendern!

 

Die Spenden wurden genutzt für Operationen, Behandlungen, Medikamente, Kinderbrillen und Transporte.